Vom Hufschmied zum internationalen Baumaschinenausrüstungs-Produzenten, vom Sechs-Mann-Betrieb zu einem der wichtigsten Arbeitgeber der Region – und vom Federnerzeuger zum Spitzenzulieferer von KTM: Über Generationen hinweg haben sich die Familienbetriebe Winkelbauer, Heldeco und Hugo Sampl immer wieder neu erfunden – durch steirische Innovationskraft sind die Betriebe heute erfolgreicher denn je zuvor.

Michael Winkelbauer führt den Familienbetrieb in dritter Generation – und beschäftigt insgesamt 120 Mitarbeiter. (Credit; Winkelbauer)
Michael Winkelbauer führt den Familienbetrieb in dritter Generation – und beschäftigt insgesamt 120 Mitarbeiter. (Credit: Winkelbauer)

Wenn Michael Winkelbauer von der Geschichte seines Unternehmens erzählt, muss er weit ausholen: Denn schon 1945 wurde der Betrieb als Huf- und Wagenschmiede durch seinen Großvater gegründet – heute sind den Schmiedegesellen hochqualifizierte Fachkräfte gewichen, statt Hufeisen werden immer wieder neue Ideen geschmiedet. „Mein Vater sagte immer zu mir: Die anderen sind kein Maßstab – daran dürfen wir uns nicht orientieren“, schmunzelt Winkelbauer. Das hat der Unternehmer definitiv nicht: Produzierte man bis in die 90er auch noch landwirtschaftliche Fahrzeuge, ist man heute der am breitest aufgestellte heimische Baumaschinenausrüster. Die in Pink gehaltenen Schnellwechsler – sie erleichtern den Wechsel zwischen Löffel bzw. Schaufel des Baggers – sind auf fast jeder heimischen Baustelle im Einsatz. Die nötige Innovationskraft, dass Unternehmen damals wie heute stetig neu auszurichten, schöpft Winkelbauer aus Gesprächen mit Kunden: „Kundenwünsche und Mitarbeiterideen muss man permanent ernst nehmen – hierdurch entsteht Innovation.“

Helmut und Sabine Dettenweitz machten Heldeco zum mitteleuropäischen Marktführer für großdimensionale Komponenten. Begonnen hat das Unternehmen 1991 als Sechs-Mann-Betrieb. (Credit: Heldeco)
Helmut und Sabine Dettenweitz machten Heldeco zum mitteleuropäischen Marktführer für großdimensionale Komponenten. Begonnen hat das Unternehmen 1991 als Sechs-Mann-Betrieb. (Credit: Heldeco)

„Metall-Kolosse“ aus der Obersteiermark

Bis zu 30 Tonnen schwere Bauteile werden von Heldeco in der Obersteiermark bearbeitet. (Credit: Heldeco)
Bis zu 30 Tonnen schwere Bauteile werden von Heldeco in der Obersteiermark bearbeitet. (Credit: Heldeco)

Ansichten, die auch Helmut Dettenweitz teilt: 1991 gründete er gemeinsam mit seinem Vater und fünf weiteren Gesellschaftern Heldeco, heute ist der Hightech-Metallbearbeiter einer der mitteleuropäischen Marktführer für großdimensionale Komponenten: „Auf Basis von CNC-Technologien bearbeiten wir Metall-Kolosse mit bis zu zwölf Metern Länge und 30 Tonnen Stückgewicht – wohlgemerkt auf die Hundertstel genau. Flexible und schnelle Lieferungen sind für den Erfolg entscheidend“, erzählt Geschäftsführer Dettenweitz. Vom Unternehmenssitz in Aflenz/Turnau gehen Klein- wie Großserien in die Flugzeug-, die Schwermaschinen-, die Ölbohr- und die Wasserkraftindustrie.Innovationsspender sind für den Geschäftsführer auch die eigenen rund 60 Mitarbeiter: „Fast alle unsere Führungskräfte haben bei uns gelernt, kennen das Geschäft von der Pike auf und können dementsprechend neue Prozesse mitgestalten.“

Chef Hugo Sampl und Prokurist Roland Harrer haben das Portfolio ausgeweitet: Auch KTM wird beliefert. (Credit: Hugo Sampl)
Chef Hugo Sampl und Prokurist Roland Harrer haben das Portfolio ausgeweitet: Auch KTM wird beliefert. (Credit: Hugo Sampl)

Spannende Gußwerker

Stets neue Wege schlägt auch das Gußwerker Familienunternehmen Hugo Sampl ein. Von der Fußraste von KTM-Bikes bis zu Zahnarzt-Werkzeuge für Wurzelbehandlungen: Sampls Federn finden sich mittlerweile in (fast) allen Industriezweigen. Dafür musste seit der Gründung 1945 vor allem in die Flexibilität investiert werden: „Wir haben das Produktportfolio massiv erweitert, sind in unterschiedlichsten Branchen tätig – und wir können fast alle Aufträge innerhalb von fünf Werktagen nach Bestellung produzieren, egal ob Einzelanfertigungen, Klein- oder Großserien“, bestätigt Sampl.

Load More In Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Kann Leben retten: Innovativer textiler Schneelast-Sensor

Prognosen zur Einschätzung der Schneelast auf Dächern sind selbst für Spezialisten eine gr…