Eintritt in einen milliardenschweren Weltmarkt: Um neue Aufträge rittern dieser Tage steirische Top-Luftfahrtzulieferer rund um Leitbetrieb AMES aus Peggau im fernen Singapur. Schon längst gelandet in der Milliarden-Metropole sind unsere heimischen Weine – was nicht von ungefähr kommt: Der gebürtige Steirer Michael Leitner zieht als Chef-Sommelier für die Octopus Group im Hintergrund die Fäden.

Kredenzt heimische Weine für die internationale Octopus Group in Singapur: Sommelier Michael Leitner (Credit: CS)
Kredenzt heimische Weine für die internationale Octopus Group in Singapur: Sommelier Michael Leitner (Credit: CS)

In der Suntec City in Singapor, dem größten Veranstaltungszentrum der 5,6 Millionen Einwohner-Metropole, geht’s dieser Tage heiß her: Tausende von Airline-Bosse aus aller Welt feilschen hier um neue Millionenaufträge über den Wolken – mittendrinnen ist unser steirischer Leit-Luftfahrtzulieferer AMES aus Peggau: „Wir wollen durch diesen Messebesuch den asiatischen Markt noch stärker kennenlernen – und letztendlich auch neue Aufträge an Land ziehen“, erklärt AMES-Geschäftsführer Daniel Maier. Während AMES in Singapur zum Steigflug ansetzt, ist ein anderer Steirer schon längst erfolgreich gelandet: Der gebürtige Kindberger Michael Leitner ist als „Wine Category Manager“ – auf gut steirisch „Chef-Sommelier“ – für die internationale Octopus Group tätig. Der gelernte Koch und Kellner bestimmt welcher Wein über die Ladentische der Millionen-Insel wandert: „Es tut sich immer extrem viel am Markt, ich muss immer am laufenden bleiben“, erklärt der erfolgreiche Auslandssteirer, dem der Wein quasi in die Wiege gelegt wurde: Denn schon als Kind hat Leitner im elterlichen „Stadtrandstüberl“ mitgeholfen. Danach folgte die erfolgreiche Lehre, der Sprung in die Kitzbühler „Tenne“ sowie ins Sporthotel Royer nach Schladming. „In dieser Zeit konnte ich irrsinnig wertvolle Erfahrungen sammeln, das Geschäft von der Pike auf lernen“, erzählt Leitner.

Die österreichische Heimat lässt grüßen: Klaus Leopold leitet in Singapur die Gastrobar und Vinothek „leopold". (Credit: CS)
Die österreichische Heimat lässt grüßen: Klaus Leopold leitet in Singapur die Gastrobar und Vinothek „leopold“. (Credit: CS)

 Michael Jackson, Thomas Gottschalk & Co.

Mit dem passenden Fundament ausgestattet zog es den Weinkenner in die weite Welt: Auf einem der edelsten Kreuzfahrtschiffe der Welt war Leitner für die Wein-Auswahl verantwortlich. „Ich habe mich stets mit den neuesten Entwicklungen auseinandergesetzt, auch viele Wein-Reisen privat finanziert“, erzählt der sympathische Obersteirer. Ein Erfolgskonzept: Via Kreuzfahrtschiff avanciert Leitner zum Chef-Sommelier des legendären irischen Dromoland Castle, wo er Boris Jelzin, Michael Jackson, Thomas Gottschalk & Co. beste – auch steirische – Weine kredenzte. Daran hält der Patriot („Ich werd‘ immer ein Steirer im Herzen sein“) auch in Singapur fest: „Die steirischen Weine sind auch im internationalen Vergleich top.“ Winzer wie Tement, Zieregg & Co. sind auch in der pulsierenden Asien-Metropole hoch im Kurs – vor allem bei Klaus Leopold, der in Singapur die Gastrobar und Vinothek „leopold“ leitet: „Bei mir kommen die Österreicher aus ganz Singapur auf Wein, Bier oder eine gute Brettljause vorbei“, erklärt der gebürtige Amstettner, der allerdings nicht nur über den angebotenen Wein mit uns Steirern verbandelt ist: „Mein Lokal ist der einzige Anbieter von Kernöl in Singapur“, schmunzelt Leopold, der auch die österreichische Wein-Woche in Singapur – gemeinsam mit dem südsteirischen Weingut Groß – in Szene setzt. Im November ist es wieder soweit – bis dahin haben unsere „Auslands-Exporte“ Leopold, Leitner und auch Maier (Letztere sind übrigens seit Bundesheer-Zeiten in Zeltweg beste Freunde!) noch Zeit für den einen oder anderen edlen Tropfen.

Load More In Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

BGF-Gütesiegel: Promedico zum zweiten Mal ausgezeichnet

Für die unternehmenseigene Gesundheitsinitiative PRO Health wurde Promedico bereits zum zw…