Mit Alleinstellungsmerkmalen im Interieur kämpfen Flugzeuglinien um jeden Passagier. Mit rund 1.500 erfolgreich abgewickelten Projekten, mehr als einem Jahrzehnt Produktionserfahrung und Kunden auf nahezu jedem Kontinent zählt Innenraumausstatter AMES zu den Know-how-Führern. Über das „Drehkreuz“ Singapur will AMES nun den asiatischen Markt erobern.

Anlässlich des „Asia Air Festivals“, der asiatischen Luftfahrtkonferenz, hat AMES unlängst den Standort Singapur intensiv sondiert. AMES-Geschäftsführer Daniel Maier gibt Ihnen im nachfolgenden Interview einen Überblick über das Vorhaben:

 

Load More In Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Infineon: Prognose für Geschäftsjahr 2020 wegen Coronakrise zurückgezogen

Die Coronavirus-Pandemie, die sich derzeit weltweit immer weiter verschärft, verursacht ma…