Mit OPTIMUM® startet das Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf ein einzigartiges Angebot, mit dem sich die eigene Gesundheit langfristig optimieren lässt. Über 6 Monate lang werden die Kunden individuell gecoacht, digitale Gesundheitstools ergänzen das Spezial-Programm. Offiziell eröffnet wurde das OPTIMUM® – Zentrum für individuelle Gesundheit kürzlich bei einem aufwändigen Sommerfest.

Regelmäßige Bewegung, gesund essen und für Entspannung sorgen: Empfehlungen für ein gesundes Leben findet man wie Sand am Meer. Allerdings sind sie im stressigen Alltag oft schwer umsetzbar – und oft auch widersprüchlich. Sind Kohlenhydrate nun gut oder schlecht? Wie oft soll man wirklich trainieren bzw. wie verändert man Gewohnheiten? Pauschal gültige Antworten gibt es hier nicht.

Das Besondere an OPTIMUM – Zentrum für individuelle Gesundheit ist die persönliche Rundumbetreuung über 6 Monate hinweg in den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung. (Credit: Heiltherme Bad Waltersdorf
Das Besondere an OPTIMUM – Zentrum für individuelle Gesundheit ist die persönliche Rundumbetreuung über 6 Monate hinweg in den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung. (Credit: Heiltherme Bad Waltersdorf)

„Gesundheit gibt es nicht von der Stange“

„Genau hier setzen wir an.“, erläutert Gernot Deutsch, Geschäftsführer des Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf. „Gesundheit gibt es nicht von der Stange – sie ist Maßarbeit. Unsere OPTIMUM®-Coaches stellen daher für jeden Menschen das individuell passende Programm für Bewegung, Entspannung und Ernährung zusammen. Und weil es Zeit braucht, bis man Gewohnheiten langfristig verändert und in den Alltag integriert, läuft unser Programm über 6 Monate hinweg.“ Während dieser Zeit verbringen die Kunden 14 Nächte im Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf – jeder Kunde entscheidet individuell, wie er diese Nächte auf das halbe Jahr verteilt. Darüber hinaus erfolgt das Coaching für Bewegung, Entspannung und Ernährung online und auf Wunsch auch offline. Deutsch weiter: „Wir richten uns an Kunden, die im Alltag stark eingespannt sind und wenig Zeit haben. Wir lassen ‚unnötigen Schnickschnack‘ weg und konzentrieren uns auf das, was wirklich etwas bringt – und hier mit höchster Qualität.“ Während des Aufenthalts unterstützt auch das heilkräftige Thermalwasser im Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf die Erholung. Seine Anti-Stress-Wirkung ist wissenschaftlich bestätigt. Außerdem enthält es wertvolle Mineralstoffe und das Schwimmen im Thermalwasser ist „doppelt gesund“ – aufgrund der sanften Bewegungen und der Inhaltsstoffe.

OPTIMUM-Coaches Bernd Haas (Sportwissenschafter) und Veronika Schöngrundner (Diätologin) mit OPTIMUM-Testerin Denise Schönbichler und Gernot Deutsch (Geschäftsführer Heiltherme Bad Waltersdorf), v.l.n.r. (Credfit: Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf)
OPTIMUM-Coaches Bernd Haas (Sportwissenschafter) und Veronika Schöngrundner (Diätologin) mit OPTIMUM-Testerin Denise Schönbichler und Gernot Deutsch (Geschäftsführer Heiltherme Bad Waltersdorf), v.l.n.r. (Credfit: Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf)

Menschliches Know-how + digitale Gesundheitstools = persönliches OPTIMUM®

Das OPTIMUM®-Coaching erfolgt von einem Team aus Sportwissenschaftern, Physiotherapeuten, Diätologen, Entspannungs- und anderen Coaches. Digitale Gesundheitstools (HRV Messungen über Vitalmonitor®, Trainings- und Ernährungs-App, BIA-Waage) ergänzen das Spezial-Programm, das langfristig gesund und fit hält. Über den sogenannten Vitalmonitor®, einen Brustgurt mit integriertem EKG, wird die individuelle Tagesverfassung gemessen. Sie ist kombiniert mit den Empfehlungen der Coaches – ein entscheidender Faktor dafür, wie man Bewegung, Entspannung und Ernährung heute gestaltet.  Eine Trainings- und Ernährungsapp unterstützt weiters dabei, das persönliche Trainingsund Ernährungs-OPTIMUM® Schritt für Schritt im Alltag umzusetzen. Über die App sind die vom Coach ausgewählten Übungen für das Trainingsprogramm ersichtlich – inkl. Video-Anleitung. Außerdem dient die App als Ernährungstagebuch, um einen besseren Überblick über das Ernährungsverhalten zu bekommen. Mit der BIA-Waage, einem hochkomplexen Analysegerät, wird u. a. Fett- und Muskelmasse im Körper inkl. Verteilung auf unterschiedliche Bereiche gemessen, um Dysbalancen erkennen und ausgleichen zu können. Auch gibt die Messung Auskunft über den Phasenwinkel (Zustand/Ernährung der Zellen) und Bauchumfang inkl. verstecktem Viszeralfett.

Load More In Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Grazer Gastrounternehmen hilft: Grossauers kochen für Bedürftige

Das Grazer Gastrounternehmen Grossauer (mit insgesamt 16 Betrieben in Österreich bzw. Münc…