“Immer einen Schritt voraus” gilt für die Med Uni Graz auch in Bezug auf Mittel zur Unterstützung des Lernerfolgs der Studierenden. Als eine der ersten österreichischen Hochschulen bietet die steirische Universität bereits seit 2017 Mobile Learning über die MicroLearning App von KnowledgeFox an. Kürzlich wurde der Meilenstein von 1.000.000 Lernschritten erreicht, was mehr als deutlich zeigt, dass die Studierenden MicroLearning intensiv als ergänzendes Lernmedium nutzen.

Bis Juli 2019 haben 1608 Studierende das MicroLearning aktiv verwendet und dabei mehr als 1 Million Aufgaben bearbeitet.
Bis Juli 2019 haben 1608 Studierende das MicroLearning aktiv verwendet und dabei mehr als 1 Million Aufgaben bearbeitet. (Credit: Med Uni Graz)

Unter der Projektleitung von Josef Smolle leitet die Med Uni Graz das vom Wissenschaftsministerium geförderte Hochschulraumstrukturmittelprojekt „Microlearning Medizinische Propädeutik: Harmonisierung, Vereinbarkeit und Community Outreach“, das gemeinsam mit der Medizinischen Fakultät der Universität Linz umgesetzt wird. Als Innovator im Bereich Mobile Learning hat sich die steirische Universität als eine der ersten Unis Europas für die Einführung einer mobilen Lernlösung entschieden. Seit Oktober 2017 steht die MicroLearning App KnowledgeFox allen Studierenden zur Verfügung und hat im Juli 2019 den Meilenstein von 1 Million Lernschritten überschritten.

In unabhängigen und kurzen Lerneinheiten zum Erfolg

Mit Stand Juli 2019 wurden 185 Kurse mit insgesamt 638 Lektionen, bestehend aus 14.456 Wissenskarten, vorwiegend zu den Fächern Histologie, Embryologie, Pharmakologie, Informatik, Statistik, Thoraxchirurgie, Orthopädie-Traumatologie und Dermatologie, erstellt. “KnowledgeFox wurde so gut angenommen, weil es einfach funktioniert, man am Smartphone ortsunabhängig lernen kann und die Lerneinheiten sehr kurz sind”, so Josef Smolle. Ein weiterer Vorteil liegt im nachhaltigen Wissenserwerb, Kurze Lerneinheiten über einen längeren Zeitraum sind deutlich effektiver als längere Lerneinheiten, die am Stück, aber dafür seltener absolviert werden. Nach diesem enormen Erfolg ist für die Med Uni Graz eine Fortsetzung unabdingbar: Als Nächstes wird die Nutzung durch Gamification noch spannender. Über die Möglichkeit des KnowledgeMatch sollen Studenten untereinander um die Bestplatzierung auf der Rangliste spielen, dadurch erwartet sich die Med Uni Graz noch einmal deutliche Steigerungen in der Nutzung der mobilen Lerninhalte.

 

Load More In Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

„Freiheit und Sicherheit“: Automatisiertes Fahren beim Forum Alpbach

„Freiheit und Sicherheit“ lautet das Generalthema des Europäischen Forums Alpb…