Zu Schulbeginn wurden bereits über 2 Mio. „normale“ E-Books und insgesamt 3 Mio. Bücher mit digitalen Zusatzangeboten geliefert.

Über die DIGI4SCHOOL–Homepage können Schüler mittels Code E-Book bzw. E-Book+ individuell freischalten. Derzeit nutzen diese Möglichkeit schon 250.000 Schülerinnen und Schüler. Fast die Hälfte davon nutzen dafür mobile Geräte, meist Smartphones.
Über die DIGI4SCHOOL–Homepage können Schüler mittels Code E-Book bzw. E-Book+ individuell freischalten. Derzeit nutzen diese Möglichkeit schon 250.000 Schüler. 

Insgesamt erhielten Österreichs Schüler im laufenden Schuljahr 7,7 Millionen Bücher im Rahmen der Schulbuchaktion. Davon wurden 780.000 zusätzlich mit einen DIGI4SCHOOL-Code für ein interaktives E-Book+ ausgeliefert. Eine enorme Steigerung gegenüber 2018, wo es lediglich 60.000 waren. „Es freut uns, dass die intensive Arbeit von Österreichs Bildungsverlagen sich nun auch in messbaren Erfolgen widerspiegelt“, unterstreicht Verlegersprecher Markus Spielmann die deutlich steigende Akzeptanz für die Kombination aus gedrucktem Buch mit digitalen Inhalten.

Hybride Bildungsmedien

Durch die innovative Entwicklungsarbeit von Österreichs Bildungsverlagen schreitet die digitale Transformation von Österreichs Schulbüchern, die seit 1972 kostenfrei für alle Schülerinnen und Schülerinnen zur Verfügung gestellt werden, tatsächlich rasant voran. Seit 2016/17 werden gedruckte Schulbücher, kombiniert mit digitalen Inhalten – erhältlich über die Plattform DIGI4SCHOOL – angeboten. Diese sogenannten hybriden Bildungsmedien waren in einem ersten Schritt mit normalen E-Books kombiniert bestellbar, seit dem Schuljahr 2018/19 werden auch die approbierten E-Book+ – mit multimedialen und interaktiven Übungsangeboten – in die Schulbuchliste aufgenommen. Inklusive der 2,1 Millionen „einfachen“ E-Books wurden zu Schulbeginn rund 3 Millionen Bücher mit digitalen Zusatzangeboten ausgeliefert.

 

 

Load More In Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Corona stellt auch Personalbereitsteller vor neue, große Herausforderungen

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt ist nicht einfach – derzeit allerdings vor allem für di…