Schnelles mobiles Internet bringt A1 den Gesamtsieg im jüngsten Test der Fachzeitschrift.

Beim aktuellen Mobilfunk-Netztest der Fachzeitschrift Chip ist A1 einmal mehr als Sieger hervorgegangen. Die hervorragende Qualität des Mobilfunknetzes von A1 spiegelt sich dabei nicht nur im Gesamtsieg, sondern auch im Rahmen der einzelnen Kategorien Telefonie, mobiles Internet und Fernzüge wider, die durchwegs mit „sehr gut“ bewertet wurden.

 

Marcus Grausam, CEO & CTO von A1 (Credit: A1)
Marcus Grausam, CEO & CTO von A1 (Credit: A1)

„Beste Basis für digitales Leben“

Beeindruckt zeigt sich Chip von den Downloadraten, die im Vergleich zum letzten Jahr noch einmal gesteigert wurden. Besonders auf dem Land bleibt der Vorsprung enorm, so Chip. Im Rahmen des Ausblicks auf das kommende Jahr betont das Magazin zudem den Start des 5G-Netzes von A1, das langfristig für eine deutlich höhere Netzkapazität sorgen wird.

A1 CEO Marcus Grausam über den Sieg beim Chip Netztest 2020: „Auch der erste Platz beim Chip Netztest zeigt: Unsere Kunden können sich auf die beste Qualität des A1 Netzes verlassen. Mit einem flächendeckenden 4G/LTE Netz und dem 5Giganetz, der Kombination aus größtem Glasfasernetz und bester 5G Technologie, bieten wir unseren Kunden die beste Basis für das digitale Leben. Damit wir auch in Zukunft vorne sind, machen wir unsere Netze jeden Tag besser und bauen diese nicht nur in den Städten, sondern auch in ländlichen Bereichen weiter aus.“

Kunde im Mittelpunkt

Der Chip Netztest markiert den vierten Sieg bei den großen Netztests der letzten Monate: A1 konnte neben dem Test von Chip auch die Netztests von futurezone, Smartphone und systemics für sich verbuchen. Zusätzlich setzt A1 massiv auf die Meinung der Kunden. Im Rahmen der A1 Netz Garantie helfen diese dabei, das A1 Netz weiter zu optimieren: Durch einen einfachen Klick in der Mein A1-App kann das Netz jederzeit in ganz Österreich einfach bewertet werden.

 

Tags
Load More In Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Auf der Welle des Erfolgs: Steirische Messtechnologie ist weltweit an Bord

100 Kilogramm leicht, Geschwindigkeiten von über 20 Knoten – und keine Emissionen: Die E-S…