Vom Linzer Start-up presono stammt eine professionelle Software für einzigartige Präsentationen. Davon ist auch SevenVentures-Investor Daniel Zech überzeugt – und zwar derart, dass er in der jüngsten Ausgabe von „2 Minuten 2 Millionen“ 1.000.000 Euro in das Software-Unternehmen investiert hat.

Das 2015 in Linz gegründete Start-up presono denkt das Thema Präsentation komplett neu und verbindet professionelles Präsentieren und perfektes Managen in einer revolutionären Software. Ein bisher einmaliger Ansatz, der dem Software-Unternehmen in der neuesten Ausgabe von „2 Minuten 2 Millionen“ 1 Million Euro von Investor Daniel Zech einbrachte. Dieser zeigte sich von der modernen Präsentationslösung begeistert und zog sofort einen Vergleich zu den allseits bekannten Website Baukasten-Systemen.

„Wir sind unglaublich stolz, dass wir Daniel Zech von unserem Tool überzeugen konnten und freuen uns sehr, unsere Series-A Investment-Runde mit diesem Top-Investor zur starten“, so presono-CEO Martin Behrens über den äußerst erfolgreichen TV-Pitch.

Das Linzer Start-up presono ist DIE professionelle Software für einzigartige Präsentationen. Jetzt sicherten sich Lukas Keller und Martin Behrens (re.) in „2 Minuten 2 Millionen“ 1 Million Euro. (Credit: PULS 4/Gerry Frank)
Das Linzer Start-up presono ist DIE professionelle Software für einzigartige Präsentationen. Jetzt sicherten sich Lukas Keller und Martin Behrens (re.) in „2 Minuten 2 Millionen“ 1 Million Euro. (Credit: PULS 4/Gerry Frank)

Überzeugte Jury

Begeistern konnte presono allerdings nicht nur den SevenVentures-Investor – auch der Rest der Jury war von der ganzheitlichen Herangehensweise, die alle Bereiche des Präsentationsprozesses in einem Tool miteinander vereint, angetan. Neben Gast-Investor und Clever Clover-Gründer Heinrich Prokop fand auch Top-Winzer Leo Hillinger großen Gefallen an der Software. Zuspruch gab es auch von Runtastic-CEO Florian Gschwandtner, der sogar kurzfristig Überzeugungsarbeit bei den Investoren- Kollegen leistete.

„Das durchwegs positive Feedback der Jury ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit und ein echter Motivationsmotor, um die nächsten Schritte zu setzen und die Internationalisierung von presono voranzutreiben“, so Martin Behrens, der mit seinem Team und dem frischen Kapital vor allem auch die neue cloudbasierte Self-Service Version des Präsentationstools etablieren möchte. Mit überwältigenden 25.000 Website-Zugriffen markierte der TV-Pitch hierfür den perfekten Startschuss.

 

Load More In Start-Ups

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Innophore: Steirer forschen mit Harvard und Google an Arzneimittel gegen COVID-19

Rund zwei Milliarden mögliche Wirkstoffe werden im weltweit größten computerbasierten „Scr…