Im dynamisch wachsenden Grazer Trendstadtteil Straßgang entsteht ein Wohnbauprojekt mit insgesamt 160 Neubauwohnungen. Gesamtinvestitionsvolumen: rund 43 Millionen Euro.

Seit der Unternehmensgründung hat IFA in Graz bereits über 60 Immobilieninvestments erfolgreich realisiert. Das Tochterunternehmen von Soravia verstärkt das Engagement in der steirischen Landeshauptstadt und bietet privaten und institutionellen Anlegern mit dem Wohnbauprojekt „186 Grad | Wohnensemble Graz Süd“ ab sofort weitere maßgeschneiderte Investments: Mit dem aus acht Häusern bestehenden Ensemble schafft der Spezialist für direkte Immobilieninvestments insgesamt 160 neue Wohnungen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 43 Millionen Euro.

„Das Bevölkerungswachstum in Graz ist stabil hoch. Mit ‚186 Grad | Wohnensemble Graz Süd‘ bedienen wir die starke Nachfrage nach leistbarem Wohnraum und bieten Anlegern eine attraktive Möglichkeit, von der dynamischen Bevölkerungsentwicklung zu profitieren“, erklärt IFA-Vorstand Michael Baert. „Wir bieten für jeden Anleger das passende Investment. Mit der Erweiterung unseres Angebotsportfolios um das IFA Bauherrenmodell Plus ‚BAR‘ profitieren Barzahler optimal von den IFA Bauherrenmodell Plus Vorteilen.“

Das Investment „186 Grad | Wohnensemble Graz Süd" bietet maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anleger. (Credit: IFA AG)
Das Investment „186 Grad | Wohnensemble Graz Süd“ bietet maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anleger. (Credit: IFA AG)

Maßgeschneiderte Lösungen für Investoren

„186 Grad | Wohnensemble Graz Süd“ umfasst Wohnungen in Größen von 38 m² bis 74 m², jede mit Eigengarten, Terrasse oder Balkon. Großzügige Grünflächen, optimale Verkehrsanbindung sowie Bildungseinrichtungen und Nahversorger in direkter Umgebung sorgen zusätzlich für langfristige Vermietbarkeit. Die Fertigstellung ist für 2022 geplant.

Mit „186 Grad | Wohnensemble Graz Süd“ bietet IFA für jeden Anleger passende Investments für Vermögenserhalt und Vermögensvorsorge, eine Beteiligung ist über ein IFA Neubauherrenmodell, das IFA Bauherrenmodell Plus oder über das IFA Bauherrenmodell Plus „BAR“ möglich. Bei allen Varianten profitieren Investoren neben langfristiger Vermietbarkeit und soliden Renditen von Förderungen und steuerlichen Begünstigungen. Für Sicherheit sorgt neben dem persönlichen Eintrag der Anteile ins Grundbuch auch die Stärke der Bauherrengemeinschaft. Das IFA Bauherrenmodell Plus kombiniert zudem sämtliche Vorteile eines Bauherrenmodells mit jenen von Vorsorgewohnungen.

(Credit Beitragsbild: IFA AG)

Load More In Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Infineon: Prognose für Geschäftsjahr 2020 wegen Coronakrise zurückgezogen

Die Coronavirus-Pandemie, die sich derzeit weltweit immer weiter verschärft, verursacht ma…