Die Sommeralm erhält ein neues Hochleistungs-Windrad. Vor wenigen Tagen hat die Energie Steiermark mit den entsprechenden Bauarbeiten begonnen. Nach einem Abbau der bestehenden Windkraftanlage aus dem Jahr 1999 werden in den kommenden Wochen Fundamente für das neue Projekt, das eine Gesamthöhe von rund 180 Meter haben wird, errichtet. Diese Anlage soll bereits 2021 fertig gestellt und in Betrieb genommen werden.

Mit 3,6 Megawatt Leistung und einer Gesamterzeugungsmenge von rund 10 Millionen Kilowattstunden pro Jahr werden rund 3000 Haushalte der Nachhaltigkeits-Region „Almenland“ mit grünem Strom versorgt.

Christian Purrer (li.) und Martin Graf (Credit: Energie Steiermark/Christian Jungwirth)
Christian Purrer (li.) und Martin Graf (Credit: Energie Steiermark/Christian Jungwirth)

„Wir nehmen für dieses Projekt rund 6 Millionen Euro in die Hand“, so die Vorstände der Energie Steiermark, Christian Purrer und Martin Graf. „Damit forcieren wir nicht nur den Ausbau Erneuerbarer Energie, sondern setzen auch einen wichtigen Impuls für die steirische Wirtschaft, denn wir bauen auch bei diesem Projekt zu einem großen Teil auf das Know-how steirischer Zulieferbetriebe.“

In Summe hat das Unternehmen für die kommenden fünf Jahre über eine Milliarde Euro an Investitionen für Projekte im Bereich „grüne Energie“ eingeplant.

Ein wesentlicher Punkt ist dabei die Windkraft: „Hier wollen wir uns massiv engagieren“, so Purrer und Graf. Insgesamt sind landesweit rund 100 neue Windräder geplant, die Leistung soll von derzeit 50 Megawatt auf rund 300 Megawatt verstärkt werden.

Beitragsbild: Credit: Michael Rothauer/ IG Windkraft

Load More In Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Winkelbauer: Steirisches Unternehmen bringt Bagger zum Fliegen

Auf geht es in schwindelerregende Höhen: Schrittweise wird aktuell das „Rinterzelt“,…