Eines der renommiertesten Biopharma-Unternehmen Indiens bestellt die komplette Produktpalette des in Kufstein ansässigen Start-Up Unternehmens Single Use Support. Der damit verbundene Großauftrag sorgt nicht nur für die Erschließung des aufstrebenden indischen Biopharma-Marktes, sondern unterstreicht auch die wachsende Relevanz von ganzheitlichen Prozesslösungen. 

Das Tiroler Start-Up Unternehmen Single Use Support GmbH führt mit seinen entwickelten Technologien einen bedeutsamen Evolutionsschritt in der Biopharma-Industrie herbei, da es erstmalig ganzheitliche Lösungen im Umgang mit Flüssigarzneimittel anbietet: vom Schutz in sogenannten Single Use Bags bis hin zum vollautomatischen Befüllen, Einfrieren, gekühlten Transport, Auftauen und Entleeren der Arzneistoffe. Dieser eigens entwickelte Prozess namens BULK.STREAM® ist das Steckenpferd des Unternehmens und ragt durch seine miteinander abgestimmten Anlagen und Prozessschritte am Markt heraus.

Ein indischer Biopharma-Riese orderte nun das komplette Produkt-Portfolio und etabliert somit den BULK.STREAM® samt den umfassenden Technologien für die Herstellung von Krebs- und Diabetestherapien. Nach bereits realisierten Großaufträgen in weiten Teilen Europas, den USA und China, erobert SUSupport mit Indien einen weiteren aussichtsvollen Markt.

Johannes Kirchmair (l.) and Thomas Wurm (r.) erfreut über die Expansion im asiatischen Raum. (Credit: Single Use Support)
Johannes Kirchmair (l.) and Thomas Wurm (r.) erfreut über die Expansion im asiatischen Raum. (Credit: Single Use Support)

Single Use Support schließt Lücke in der Biopharma-Industrie

Die vollautomatische Abfüllanlage RoSS.FILL dient zur sterilen Abfüllung von flüssigen Substanzen in sogenannten Single Use Bags. Dabei können bis zu 20 Bags parallel mit einer Gesamtfüllmenge von bis zu 200 Liter innerhalb kürzester Zeit befüllt werden. Die Freeze-Thaw-Plattform wiederum ist eine Gefrier- und Auftauanlage, die ein kontrolliertes Einfrieren und Auftauen der Intermediate garantiert. Darüber hinaus können die hochwertigen Substanzen der Pharmahersteller mit Hilfe von Transportgebinden von Single Use Support sicher, steril und tiefgekühlt rund um den Globus transportiert werden. Mit seinen Produktinnovationen und dem BULK.STREAM® schließt das innovative Start-up Unternehmen eine technologische Lücke in der Biopharmaindustrie.

„Das Risiko eines Produktverlusts wird verringert, wenn alle Technologen aus einer Hand sind. Durch Komplettlösungen können wir die Patientensicherheit erhöhen und das Risiko von Bio-Kontamination minimieren.“, zeigt sich Johannes Kirchmair, Co-Founder von Single Use Support, stolz über die Bestellung aus Indien.

Ambitionierte Wachstumspläne

Aufgrund der ständig steigenden Nachfrage und der verstärkten Internationalisierung weist das Start-up Unternehmen ein konstantes Wachstum auf. „Aktuell beschäftigen wir knapp über 30 Mitarbeiter am Standort in Kufstein. Geplant ist die Mitarbeiterzahl noch bis Ende des Jahres auf 40 Mitarbeiter zu erweitern“, gibt Thomas Wurm, Co-Founder von Single Use Support, einen Ausblick auf das weitere geplante Wachstum. „Dabei suchen wir sowohl Berufseinsteiger als auch Berufserfahrene beispielsweise aus den Bereichen Elektrotechnik, Automatisierung, Projektmanagement sowie IT und Betriebswirtschaft – im Idealfall mit internationaler Erfahrung“.

 

Load More In Start-Ups

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Neuer Platz an der Sonne: Umsatzturbo für steirisches Solar-Start-up

Der „Corona-Lockdown“ als Umsatzturbo: Über 300 Stück ihrer „Photovoltaikanlage für …