Das WaggonTracker-System von PJM, das den Schienengüterverkehr digitalisiert, wurde mit dem österreichischen Mobilitätspreis in der Kategorie „Digitalisierung“ ausgezeichnet.

Das WaggonTracker-System des international renommierten Grazer System-Spezialisten für Schienenverkehr ist bereits bei internationalen Eisenbahnunternehmen wie zB SBB Cargo oder Mercitalia erfolgreich im Einsatz. Die Technologie ist 100% Made in Austria: Konzeption, Entwicklung, Produktion sowie die gesamte Administration werden am Grazer Unternehmensstandort durchgeführt. Das WaggonTracker-System wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Österreichischen Mobilitätspreis 2020, dem German Innovation Award Winner 2020 und dem Fast Forward Award 2019; für den Houskapreis 2020 ist PJM nominiert.

Prämierung: v.l.n.r: VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak, PJM-Geschäftsführer Martin Joch, Bundesministerin Leonore Gewessler, PJM-Geschäftsführer Günter Petschnig.: (Credit: VCÖ/APA-Fotoservice/Hautzinger)
Prämierung: v.l.n.r: VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak, PJM-Geschäftsführer Martin Joch, Bundesministerin Leonore Gewessler, PJM-Geschäftsführer Günter Petschnig (Credit: VCÖ/APA-Fotoservice/Hautzinger)

„Schafft Konkurrenzfähigkeit zwischen Güterverkehr auf Schiene und Straße“

Bundesministerin Leonore Gewessler, ÖBB-Vorständin Michaela Huber, Siemens Mobility CEO Arnulf Wolfram und VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak überreichten die Auszeichnung an Günter Petschnig, Geschäftsführer von PJ Monitoring GmbH.  Die Begründung der 59-köpfigen Experten-Jury: „Es ist fast nicht zu glauben, dass es so etwas noch immer nicht für den Schienengüterverkehr gibt, daher ist es ein sehr großer Schritt, um Konkurrenzfähigkeit zwischen dem Güterverkehr auf Schiene und dem Güterverkehr auf der Straße zu schaffen. Eine Innovation, die überfällig war und großes Potenzial im Güterverkehr mit sich bringt. Eine umfassende Datengrundlage bietet gute Voraussetzungen für Modernisierungsvorhaben und Optimierungen.“

Die hochkarätig besetzte Veranstaltung wurde mit einem Expertentalk eröffnet, an der auch Bundesminister Rudolf Anschober über künftige Konzepte und Vorhaben mit den o.a. Gesprächspartnern diskutierte. Corinna Milborn führte als Moderatorin durch den Abend.

(Beitragsbild – Credit: PJM.co.at)

 

 

Load More In Veranstaltungen & Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Online-Talent-Day: Grazer Schulen starten Berufsorientierung via Smartphone

Der Berufsorientierungs-Unterricht an Schulen ist durch Corona zur Herausforderung geworde…