Die Alpenstadt Bludenz zeigte sich auch beim 36. Milka Schokofest in Bludenz wieder von ihrer Schokoladenseite.

Buntes Treiben, strahlende Kinderaugen und viele neue Eindrücke dank jeder Menge Attraktionen – das begeisterte rund 30.000 Besucherinnen und Besucher am Milka Schokofest. 60 verschiedene Stationen luden zum Spielen, Entdecken und Mitmachen ein. Auch heuer tauchten die Milka Ski Stars Michi Kirchgasser und Anna Veith gemeinsam mit den Gästen in die lila Welt von Milka ein. Konrad Bönig ließ mit einen Songs Kinderherzen höherschlagen, während zahlreiche Künstlerinnen und Künstler mit ihren Darbietungen verzauberten und unterhielten.

Im Bild v.l.n.r.: Stadtrat Bludenz Johann Bandl, Milka Werksleiter Paul Haschka, Landeshauptmann Markus Wallner und Managing Director Mondelez Österreich Ludwig Askemper (Credit: Mondelez Österreich/APA-Fotoservice/Hautzinger)
Im Bild v.l.n.r.: Stadtrat Bludenz Johann Bandl, Milka Werksleiter Paul Haschka, Landeshauptmann Markus Wallner und Managing Director Mondelez Österreich Ludwig Askemper (Credit: Mondelez Österreich/APA-Fotoservice/Hautzinger)

Ein Tag voller Actionspaß

Für einen unvergesslichen Tag und viel Spielespaß sorgten die Milchkühe Liesl, Berta und Annabell, die im Mittelpunkt des diesjährigen Schokofestes standen. Bei 60 verschiedenen Spielestationen luden sie zum Stempel sammeln ein. Für Abwechslung sorgten außerdem zahlreiche Künstlerinnen und Künstler. Ein besonderes Highlight des diesjährigen Schokofestes war die BMX Show mit Guinness-Weltrekord-Halter Chris Böhm, der seine Tricks zum Besten gab.
Die jüngsten Besucher freuten sich über Geschichtenerzähler, Kasperltheater und den beliebten Sänger Konrad Bönig, der mit seinen Kinderliedern Groß und Klein unterhielt. Beim Milka Schokoladen Quiz konnten Chocoholics ihr Wissen unter Beweis stellen. Die Tanzeinlagen der Musikschule Bludenz und der Volkshochschule Bludenz heizten der lila Welt ein.

Laufen für den guten Zweck

Im Bild v.l.r.: Skifahrerin Anna Veith, Ex-Skifahrerin Michi Kirchgasser (Credit: Mondelez Österreich/APA-Fotoservice/Hautzinger)
Im Bild v.l.r.: Skifahrerin Anna Veith, Ex-Skifahrerin Michi Kirchgasser (Credit: Mondelez Österreich/APA-Fotoservice/Hautzinger)

Auch dieses Jahr nahmen wieder viele Kinder beim Charityrun „Kinder laufen für Kinder“ teil und konnten so mit ihrer sportlichen Betätigung Gutes tun. Als Belohnung durfte am Glücksrad gedreht und mit etwas Glück auch noch ein toller Preis mit nach Hause genommen werden. Die gesammelten Spenden gingen auch heuer wieder an CliniClowns, Special Olympics und UNICEF.

Großes Highlight zum Schluss

Die Milka Ski Stars Michaela Kirchgasser und Anna Veith ließen es sich nicht nehmen, die eine oder andere Attraktion selbst auszuprobieren. Beim exklusiven Meet & Greet und der wie immer gut besuchten Autogrammstunde kamen dann auch die Fans auf ihre Kosten und konnten in lockerer Atmosphäre mit den Ski Stars plaudern.
Nach einem Tag vollgepackt mit Spiel, Spaß, Schokolade und unvergesslichen Erinnerungen, hieß es dann den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern und Partnern – darunter ÖAMTC, Kinder laufen für Kinder, Nationalpark Hohe Tauern, ARA, u.v.m. – und vor allem den Stars des Schokofestes, den Kühen, „Danke“ und „Auf Wiedersehen“ zu sagen.
Auf Grund einer Unwetterwarnung konnte die große Verlosung zum Abschluss des 36. Milka Schokofeste nicht stattfinden. Gewinnerinnen und Gewinner werden nachträglich ausgelost und schriftlich verständigt. Zu gewinnen gibt es einen Hubschrauberrundflug, ein BMX Bike und Milka Schokopakete.

Bludenz und Milka haben eine lange Tradition

1887 wurde das Werk in Betrieb genommen, heute bietet der Standort für circa 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen attraktiven Arbeitsplatz. Bludenz ist das drittgrößte Schokoladewerk im Konzern von Mondēlez International und stellt aus der rohen Kakaobohne die Schokoladenmasse für die Tafelproduktion selbst her. Die Vereinbarkeit von Job und Familie wird im Werk in Bludenz großgeschrieben, so finden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle, Kinderbetreuungsangebote, aktive Väterkarenz und viele weitere Initiativen. Mondelēz International engagiert sich weiters in der Lehrlingsausbildung und den zahlreichen Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens.

 

Load More In Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

An der Weltspitze angekommen: Kreisel Electric erhält Frost&Sullivan Award

Nie zuvor wurde so viel darüber geredet, dass es in der Welt der Mobilität dringend Veränd…