Der Grazer Ventilspezialist Ventrex hat seit 1. September 2019 mit Martin Kollmann einen neuen Geschäftsführer.

Der neue Geschäftsführer von Ventrex Automotive: CEO Martin Kollmann (Credit: Ventrex/alexkrischner.com)
Der neue Geschäftsführer von Ventrex Automotive: CEO Martin Kollmann (Credit: Ventrex/alexkrischner.com)

Seit der Gründung von Ventrex im Jahre 1949 hat sich das Unternehmen von einem gewerblichen Ventilerzeuger für Reifenventile zu einem weltweit führenden Tier1/Tier2-Lieferanten der Automobilindustrie entwickelt. 1992 wurde das Unternehmen von Christian Planegger erworben und sukzessive ausgebaut. Neben einem steilen organischen Wachstum, gab es auch zahlreiche Akquisitionen, wie zuletzt jene der Erdgasventilsparte des deutschen Automobilzulieferers Robert Bosch GmbH. Im Jahr 2015 wurde VENTREX in das weltweite Netzwerk der Aalberts Industries integriert, um die Weiterentwicklung des Standorts Graz sowie die Fortsetzung des Wachstumskurses sicher zu stellen. Heute arbeitet VENTREX mit Partnern in Slowenien, China und Indien und vertreibt die eigenen Produkte weltweit.

Wechsel in der Geschäftsführung

Seit 1.9.2019 ist Martin Kollmann neuer Geschäftsführer von Ventrex Automotive in Graz. Er folgt auf Betriebswirt Burkhard Haemer, der künftig die Rolle des CFO im Unternehmen bekleiden wird und Ventrex mit seiner Expertise auch zukünftig zur Verfügung steht. Mit Martin Kollmann übernimmt ein überaus erfahrener Manager aus der Automobilbranche die Führungsposition bei Ventrex. Die letzten 9 ½ Jahre bekleidete Martin Kollmann die Position als Managing Director von Kendrion Eibiswald. Im Oktober 2018 wurde Martin Kollmann zusätzlich in die Position des COO für Kendrion Automotive berufen und leitete die gesamten operativen Geschäfte der internationalen Kendrion Automotive Sparte.

Martin Kollmann verfolgt das Ziel, den seit Jahrzehnten erfolgreichen Automobilzulieferer Ventrex, zum Solution Developer, also zum ersten Ansprechpartner für Ventil- und Kompressor Technik für die Mobilität der Zukunft, zu machen und den Standort Graz weiterhin erfolgreich auf Innovations- und Wachstumskurs zu halten.

Load More In Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

Die Zukunft i(s)st Bio – auch am Arbeitsplatz

Mit den Bio-Wochen ab Mitte September laden GOURMET Business und der WWF erneut zur nachha…