Das Team Austria, bestehend 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus insgesamt 46 Berufen, absolviert aktuell in der BAUAkademie Oberösterreich in Steyregg das zweite Teamseminar für EuroSkills Graz 2020. Trotz strenger Sicherheitsmaßnahmen stehen Zusammenhalt und Teamgedanke im Fokus des 3-tägigen Trainings.

Die jungen, erfolgreichen Fachkräfte werden Anfang nächsten Jahres von SkillsAustria zu EuroSkills 2020 nach Graz entsendet. „Die Ausbildung unserer jungen Fachkräfte ist ein ganz besonders wichtiges Thema – vor allem vor dem Hintergrund des Tags der Jugend und der Auswirkungen von Corona. Die beste Strategie ist, die Ausbildungslücke so klein wie möglich und die Lehre durch neue Lehrberufe so attraktiv wie möglich zu halten, sodass die jungen Menschen in Ausbildung und Beschäftigung kommen. Das hat absolute Priorität. Die Heim-EM in Graz hat insgesamt Signalwirkung für den Fachkräftestandort Österreich“, sagt Mariana Kühnel, stellvertretende Generalsekretärin in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Von 6. bis 10. Jänner 2021 finden die 7. Berufseuropameisterschaften EuroSkills in Graz statt. Trotz der Verschiebung in den Jänner des nächsten Jahres bleibt der Veranstaltungsname „EuroSkills 2020“ bestehen.

Team Austria, bestehend 55 Teilnehmern aus insgesamt 46 Berufen, absolviert aktuell das zweite Teamseminar für EuroSkills Graz 2020. (Credit: WKÖ/SkillsAustria)
Team Austria, bestehend 55 Teilnehmern aus insgesamt 46 Berufen, absolviert aktuell das zweite Teamseminar für EuroSkills Graz 2020. (Credit: WKÖ/SkillsAustria)

Herausforderung Teambuilding in Zeiten von Corona

„Natürlich stellt uns das Teambuilding derzeit vor ganz besondere Herausforderungen. Daher trainieren beim zweiten Teamseminar mit Abstand die besten jungen Fachkräfte Östereichs. Denn gerade in dieser herausfordernden Zeit möchten wir aus den Teilnehmern ein eingeschworenes Team formen. Wir sind überzeugt, dass uns das trotz der strengen Sicherheitsmaßnahmen gelingen wird“, so Kühnel.

Für das Einhalten der Gesundheitsmaßnahmen wurden zahlreiche Vorkehrungen getroffen: Alle Aktivitäten sind so geplant, dass die nötigen Gesundheitsmaßnahmen, insbesondere der Sicherheitsabstand, eingehalten werden. Die Trainings finden, soweit möglich, im Freien statt. Es gilt Maskenpflicht beim Verlassen des Trainingsplatzes. Dazu erhalten sie eigens gebrandete Masken im Skills-Design. Darüber hinaus stehen genügend MNS-Masken und Desinfektionsspender bereit. Für das Skills-Team gilt für die Dauer des Seminars außerdem eine strenge Ausgangssperre. Beim dreitägigen Training stehen dem Team Austria wie gewohnt wieder erfahrene Sportwisschenschafter und Teamleiter zur Seite. Auch die BAUAkademie Oberösterreich unterstützt das Team Austria wie jedes Jahr.

„Der Teamgedanke, das gegenseitige Anfeuern und Mutzusprechen sorgen für den gemeinsamen Zusammenhalt, der unsere Fachkräfte über ihre Grenzen gehen lässt und letztlich zum Ziel führt. Dadurch entstehen Leistungen und Erinnerungen, die das ganze Leben unvergesslich bleiben“, sagt Kühnel.

(Beitragsbild – Credit: WKÖ/SkillsAustria)

 

Load More In Veranstaltungen & Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Check Also

VCÖ Mobilitätspreis 2020: Das beste digitale Projekt Österreichs ist von PJM

Das WaggonTracker-System von PJM, das den Schienengüterverkehr digitalisiert, wurde mit de…